Naturkindergarten Gernlinden

Heimat der "Frechen Füchse"

   Mar 05

Über uns

Der Naturkindergarten Gernlinden

Am Anfang stand die Vision. Im Oktober 1998 wurde aus der Vision Wirklichkeit.

Mit der Unterstützung von vier mutigen Elternpaaren gründeten die Erzieherinnen Gudrun Wagatha und Karin Hobelsberger am 05.10.1998 den Naturkindergarten Gernlinden. Seit 2007 liegt die Leitung in den Händen der Erzieherin Ursula Hanke.

Der Kindergarten finanziert sich aus den Elternbeiträgen sowie öffentlichen Fördermitteln. Zustätzliche wichtige Einnahmequelle ist der zweimal jährlich stattfindende Second-Hand-Markt sowie Spenden.

Geschichtlicher Rückblick über Waldkindergärten

Der erste Waldkindergarten in unseren Breitengraden entwickelte sich unseres Wissens aus einer Elterninitiative in Solierod, Dänemark. In Deutschland wurde der erste Waldkindergarten 1968 in Wiesbaden angemeldet und amtlich genehmigt.

1991 entdeckten die angehenden Erzieherinnen Kerstin Jebsen und Petra Jäger in einer Fachzeitschrift das Konzept der dänischen Waldkindergärten. Sie nahmen Kontakt mit Wiesbaden auf, hospitierten in Dänemark, erarbeiteten ein Konzept und gründeten so 1993 den Waldkindergarten Flensburg, dessen Öffentlichkeitsarbeit die Verbreitung der Waldkindergärten betrieb.

Seit 1995 steigt die Zahl der Neugründungen jedes Jahr stark an und inzwischen sind in Deutschland mehrere hundert Natur- und Waldkindergärten gemeldet.

Weiter Infos gibt es unter anderem bei:
Bundesverband der Natur- und Waldkindergärten in Deutschland e.V.
Landesverband Wald- und Naturkindergärten in Bayern e. V.