Naturkindergarten Gernlinden

Heimat der "Frechen Füchse"

   Mar 08

Besonderheiten im Naturkindergarten Gernlinden

Regelmäßiger Besuch der Amperoase in Fürstenfeldbruck

Einmal in der Woche am Mittwoch besuchen wir die Amperoase in Fürstenfeldbruck. Dort erleben die Kinder das Element Wasser. Im Vordergrund steht hier der Spaß sowohl im Becken als auch auf der langen Wasserrutsche. Besonders beliebt bei den Kindern ist die Freiluftsaison im Sommer. Es finden keine Schwimmkurse statt. Kinder die nicht schwimmen können bitte immer Schwimmflügel mitbringen.

Besuch der Kinder- und Jugendfarm in München-Aubing

Einmal im Monat besuchen wir die Kinder- und Jugendfarm in Aubing. Unter sachkundiger Anleitung wird den Kindern der achtsame Umgang mit den Tieren nahegebracht. Im Vordergrund stehen dabei das Erleben mit allen Sinnen und der Respekt vor einem gleichwertigen Geschöpf. Die Sprache der Tiere verstehen, indem man sie beobachtet und lauscht – mit Ohren, Augen, Hand und Herz.

Unsere Ziele sind dabei:
• Abbau von Ängsten im Umgang mit Tieren
• Schaffung eines emotionalen Gleichgewichts durch Streicheln, Liebhaben, Umsorgen und Pflegen
• Vermittlung von Kenntnis und Verständnis
• Respekt und Verantwortung den Tieren gegenüber: Ich schütze, was ich liebe

Verständigung ohne Worte – eine ganz feine Art der Kommunikation. Hier können Kinder Freundschaft zu Tieren aufbauen, sie streicheln und pflegen, sich in sie einfühlen lernen und auf ihre Art der Verständigung eingehen. Dies ist eine wertvolle Erfahrung zur Entwicklung der eigenen Persönlichkeit, gefordert sind Zurückhaltung und Einfühlsamkeit, Vertrauen und Intuition.

Besuch des Islandpferdehofs in Malching

Einmal im Jahr meist im Sommer besuchen wir den Islandpferdehof in Malching. Dort können die Kinder reiten (wenn sie wollen) und zum Abschluss wird gegrillt.

Wir erreichen die meisten unserer Ziele mit den öffentlichen Verkehrsmitteln. So lernen die Kinder auch Lebenssituationen im Straßenverkehr zu bewältigen, die für sie sehr hilfreich sind. Sie reifen aber auch in ihrer Selbstständigkeit und im sozialen Umgang in der Öffentlichkeit.