Naturkindergarten Gernlinden

Heimat der "Frechen Füchse"

   Mar 08

Spiel und Kreativität

Spielen ist die ursprüngliche Lebensenergie jedes Lebewesens und damit eine Grundvoraussetzung für Lernen und Leben. Jedes Kind kommt mit diesem natürlichen Grundbedürfnis auf die Welt. Durch seine Neugierde und Lust lernt es in jedem Augenblick und entwickelt sich.

Im Naturkindergarten gibt es kein vorgefertigtes Spielzeug, die Kinder spielen mit Naturmaterialien, d.h. sie kommen mit lebendigem Material in Berührung, das vergänglich und veränderbar ist. Phantasie, Spieltrieb und Kreativität können auf natürliche Art und Weise gelebt und frei entfaltet werden, Neugierde und der Wunsch, etwas auszuprobieren, werden geweckt:

Stöcke werden heute zur Angel, morgen zum Zauberstab und übermorgen zum Musikinstrument, aus Herbstblättern basteln wir Ketten, Kronen, Figuren, Tannenzapfen eignen sich zum Werfen, Basteln oder sie werden auf Fraßspuren untersucht, mit Steinen ahmen wir das Prasseln des Regens nach oder verwenden sie zum Zählen, zum Bauen. . .